Aktuelles
JU will Gemeinderat entern

· ·

Durchstarten will die Junge Union in Sachen Motivation zu politischem Engagement.

Albstadt-Tailfingen (tog). Das Thema Jugendgemeinderat hatte die Junge Union Albstadt auf die Tagesordnung ihrer Vorstandssitzung am Donnerstag Abend gesetzt. Ihr grundsätzliches Ziel lautet: Mehr junge Leute in der Politik.

Zahlreiche Aktionen hat die Junge Union Albstadt in ihrer Vorstandssitzung im Restaurant Post-Italia beschlossen. Demnach strebt der 75 Mitglieder starke Stadtverband mehr Bürgernähe an. Wenn "neues Vertrauen" geschaffen werde, habe auch die Junge Union eine gute Perspektive, so die Vorstandsmitglieder.

Für die Junge Union ist eines klar: Sie unternimmt alles, um mehr Mitsprache, auch vor Ort, zu bekommen. Darin, dass die künftige Grün-Rote Landesregierung schon bei der nächsten Kommunalwahl im Jahr 2013 Jugendlichen ab 16 Jahren ermöglichen will, zur Wahl zu gehen, sieht die Junge Union ihre Chance, besonders verstärkt die Jugend auf die Kandidatenliste zu bringen. Der Vorstand plant, gezielt bei den Jugendlichen für politisches Engagement und für eine Kandidatur bei der nächsten Kommunalwahl zu werben. Das habe dann oberste Priorität, stellt Vorsitzender Fabian Mänder klar.

"Wenn ein Jugendgemeinderat dieser Sache zusätzlich nutzt, ist dieser zu fördern", betont Mänder. In diesem Fall sei es wichtig, zunächst nachzuforschen, ob bei der betreffenden Altersgruppe genug Zustimmung und Bereitschaft für einen solchen Jugendgemeinderat vorhanden sei.

Auch mit der CDU-Politik der vergangenen Jahre und mit dem vergangenen Wahlkampf im Zollernalbkreis hat sich der fast vollständig anwesende Vorstand auseinandergesetzt, hat die Junge Union dabei doch tatkräftig mitgeholfen.

Auf den Wochenmarktständen und bei Veranstaltungen waren die Unionisten präsent und hatten das Plakatieren für die Mutterpartei in ganz Albstadt übernommen. Fabian Mänder sieht den Einsatz seiner Parteikollegen als bestätigt: "Ein Teil des CDU-Stimmenzuwachses in Albstadt ist auch auf unsere Leistung vor Ort zurückzuführen", so der Ortsvorsitzende.

Obwohl die Junge Union Albstadt mit 75 Mitgliedern der mit Abstand größte Stadtverband einer politischen Jugendorganisation in der Region ist, sucht sie aktiv nach neuen Interessierten. Zu diesem Zweck hat Internetreferent Steffen Conzelmann unter www.jualbstadt.de eine neue Internetseite eingerichtet, auf der aktuelle Themen und Termine zu finden sind. Für dieses Jahr sieht der Terminplan der Jungen Union zahlreiche Ausflüge und Aktionen vor.

Freude über Mitgliederzuwachs »